Über mich

„Noch einmal auf der Bühne stehen!“, rief meine ungarische Großmutter noch mit 86 Jahren inbrünstig aus. Ihren Sopran habe ich nicht geerbt, sicher aber ihre Liebe zur Bühne und zur Musik.

Geboren wurde ich in Nürnberg, im Sternzeichen Löwe. Das war 1967.

Die Bühne betrat ich zunächst als Tänzer, erst in Nürnberg, später in New York. Für den Tanz ließ ich ganz ohne Weh mein Orientalistik-Studium sausen. Dann wechselte mein Beruf von den Füßen in die Hände; ich wurde Massage-therapeut. Das führte mich von New York nach Hawaii, Bangkok und London. Und nach 6 Jahren war dann wieder Nürnberg dran.

Zum Gesang kam ich einfach aus Liebe. Mein Beruf wandert weiter, von den Händen in den Hals. Und nun stehe ich wieder auf der Bühne, doch diesmal singe ich. Von den Pokornys, oder anderen kuriosen Chansonfiguren.